Sofie's Welt

Archiv

Boah, heute h?tte ich eine Person wirklich verpr?geln k?nnen. Den be?hmten T-Punkt. Nein nicht die magentapinke Truppe die immer nervt. Sondern einen Jungen aus meiner Gruppe, der denkt, er k?nnte mir den Mund verbieten und mir erz?hlen ich w?re nicht schlauer als er. Ich meine er kann nur HTML und Java Script, das ist irgendwie sein Leben, aber er hat Null Respekt vor Frauen, wahrscheinlich hat er zu hei? gebadet. Aber das glaub ich auch kaum, denn er wei? wahrscheinlich nicht mal was Hygiene ist. Und dann tatscht er mich immer noch so dumm an, und dabei wei? er ganz genau das ich das nicht gern hab, ich mag das nur von Personen die ich mag.

Aber er checkt es halt nicht.

Bl?dmann.

3 Kommentare 12.10.05 18:57, kommentieren

Mein Lieblingssong heute.......am 24.10.2005

Lil Kim - Lighters up [wu?te gar nicht das die auch einigerma?en singen kann]


24.10.05 16:30, kommentieren

The one & only T-Punkt

T. war heute etwas ?berdreht, aber auch sympathischer als sonst, ja er kann ja nicht immer das Mufflon spielen. Nicht immer. Manchmal ist es ja ganz OK, aber dann auch nicht mehr es nervt dann auch irgendwann.

J. und mir gehts blendend. Naja, manchmal haben wir unsere Differenzen aber das geh?rt zu jeder Beziehung dazu.

Ist es normal das M?nner auf Jeanette Biedermann stehen?

24.10.05 16:32, kommentieren

Meine Worte an J.

Wie schlafmohn,
verf?hrerisch und so nat?rlich,
wie eine andere Dimension,
nicht greifbar - doch ich sp?re Dich!

Beschrieben in den Liebesliedern!

Ich bin s?chtig nach Dir,
bin Dir hoffnungslos verfallen,
Du bist die einzige f?r mich,
du bist die sch?nste von allen!

Beschrieben in den Liebesliedern!

Ich f?hre Dich gern,
doch ich wei? Du gehst allein,
durch die T?r in Deinem Bewu?tsein,
zum Tempel Deiner eigenen h?heren selbst,
zum Tempel Deiner selbst!

Beschrieben in den Liebesliedern!

Das Erlebnis psychedelisch,
erweitert mein Verst?ndnis,
die Luft wirkt fast fl?ssig,
ein Geschenk der Erkenntnis,
mein Gest?ndnis - ich liebe Dich,
Deine Antwort - denk jetzt nicht!

Und ich ber?hre den Nabel,
Deiner Welt inhaliere und trink tief,
etwas heiliges teilen wir und es,
erwacht was tief in uns beiden schlief!

In der Dunkelheit die uns umgab,
verbrannte so mancher die Nacht,
ich hab Dir Liebe geschworen,
Du hast das wunder vollbracht!

Seid dem ist immer Fr?hling Baby,
dem ewigem Sommer entgegen,
Wunderwaffen der Liebe,
prasseln wie Sommerregen!

Wenn unsere Welten sich ber?hren,
und wir die Grenzen ?berwinden,
Deine blicke mich verf?hren,
und unsere Seelen sich finden!

Leg Deine Hand auf meine Lippen,
und deine Schenke um meine H?fte,
Du bist die K?nigin der Erde mein Kind,
und ich der K?nig der L?fte!

Wir sind einem Windhauch gleich,
durch den die Liebe spricht:
an alle liebenden - denkt jetzt nicht...

(Text: Thomas D. - Denk jetzt nicht)

30.10.05 12:55, kommentieren